Stoffwechsel Veranlagung

Jeder Mensch verfügt über einen ganz individuellen Stoffwechsel, der in seiner eigenen Geschwindigkeit arbeitet, den Körper mit Energie versorgt und beim Entschlacken hilft.

Neben den vielen Tipps und Tricks, die wir hier verraten, gibt es leider auch einige Faktoren, die sich nicht beeinflussen lassen. Das liegt daran, dass jeder Stoffwechsel eine natürliche Veranlagung hat und somit den Rahmen vorgibt, inwieweit Du Deinen Stoffwechsel anregen kannst.


Körperfaktoren, die den Stoffwechsel beeinflussen:

Veranlagung:

Die Geschwindigkeit Deines Metabolismus ist genetisch vorgeprägt. Nutze das aber nicht als Ausrede! Auch wenn der Körper im Rahmen seiner Gene und Veranlagung arbeitet, so hast Du selbst noch immer einen sehr großen Einfluss  auf Deinen Stoffwechsel!

Geschlecht:

Männer verbrennen in der Regel mehr Kalorien als Frauen. Das liegt daran, dass Männer meist über mehr Muskelmasse verfügen. Muskeln verbrauchen mehr Energie (sprich Kalorien) als Fettgewebe und sind somit aufwendiger für den Körper, sie mit Energie zu versorgen.  Für diese Versorgung ist unser Stoffwechsel zuständig. Die logische Schlussfolgerung ist, dass der Stoffwechsel bei Männern (in der Regel) schneller arbeitet als bei Frauen.

Interesse an einer professionellen Stoffwechselanalyse?

magnolija-vita-stoffwechsel

Wir können die Stoffwechselanalyse von Magnolija Vita jedem empfehlen, der sich mit einer Stoffwechselanalyse Gewissheit über die Besonderheiten seines Stoffwechsels verschaffen möchte. Weiterhin können auch noch Nahrungsmittelunverträglichkeiten festgestellt werden.

stoffwechselanalyse-button

  1. Sie erhalten zwei Blutröhrchen sowie ein Formular für Ihre persönlichen Daten und Vorerkrankungen
  2. Die Blutabnahme können Sie dann bei Ihrem Hausarzt/Heilpraktiker (Krankenschwester, Arzthelferin) vornehmen lassen
  3. In einem bereits vorbereiteten Rückumschlag senden Sie einfach das Untersuchungsmaterial sowie das vollständig ausgefüllte Formular zurück
  4. Ihre individuelle Auswertung und Ihren persönlichen und individuellen Ernährungsplan erhalten Sie innerhalb von ca. 14 Tagen
  5. Sofort umsetzbare und auf Ihren Stoffwechsel abgestimmte Tipps steigern Ihr Wohlbefinden und lassen die Pfunde schnell schmelzen

Alter:

Stoffwechsel Veranlagung AlterGrundsätzlich sinkt im Alter der Grundumsatz an Kalorien, die der Organismus zum Überleben braucht. Oder anders ausgedrückt: Dein Körper benötigt mit zunehmendem Alter weniger Kalorien. Es gilt mittlerweile als wissenschaftlich erwiesen, dass sich durch den Alterungsprozess die Stoffwechselrate absenkt und verlangsamt.  Dabei wird angenommen, dass der Alterungsprozess ca. ab dem 30. Lebensjahr beginnt.

Aber auch das Alter kannst Du nicht als Ausrede nutzen! Der niedrige Kalorienverbrauch ist in erste Linie auf weniger Muskelmasse zurückzuführen, die wiederum durch mangelnde Bewegung und Sport im Alter entsteht. Bei einem gesunden und aktiven Lebensstil verlangsamt sich der Stoffwechsel bis zum 80zigsten Lebensjahr gerade mal um ca. 2-10%!

Wer jetzt immer noch behauptet, früher hat sein Metabolismus wesentlich besser und schneller gearbeitet, dem sei gesagt: Das liegt in erster Linie daran, dass Du Dich früher wesentlich mehr bewegt hast!

Schilddrüsenerkrankung:

Stoffwechsel Veranlagung GewichtEine Schilddrüsenunterfunktion oder Schilddrüsenüberfunktion beschleunigt oder verlangsamt den Stoffwechsel unmittelbar und wirkt sich ebenfalls auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit aus. Zum Glück sind diese Erkrankungen selten.

Menschen, die an dieser Krankheit leiden, nehmen in der Regel spezielle Medikamente zur Hormonbehandlungen und gleichen die Unter- bzw. Überversorgung der Schilddrüse damit aus. Dadurch normalisiert sich der Stoffwechsel auch wieder.

Auf der anderen Seite gibt es einige Hormone, die sich auf unseren Stoffwechsel auswirken und die wir selbst beeinflussen können. Ganz vorne mit dabei ist das Stresshormon Cortisol, dass sich negativ auf den Stoffwechsel auswirkt. Weniger Stress bedeutet gesünderen Metabolismus.

Gewicht:

Dein Gewicht hat ebenfalls einen sehr direkten Einfluss auf Deinen Organismus und Metabolismus. Abhängig von der Zusammensetzung des Muskel- und Fettgewebes in deinem Körper wird dadurch Deine ruhende Stoffwechselrate beeinflusst. Ein Beispiel:

  • 1Kg Muskelmasse verbraucht ca. 100 Kalorien innerhalb von 24h.
  • 1Kg Fett verbraucht ca. 40 Kalorien innerhalb von 24h.

Das bedeutet: Bei einem höheren Muskel- zu Fettanteil im Körper verbrennt Dein Körper selbst im Ruhezustand mehr Kalorien, Dein Stoffwechsel arbeitet also schneller.

Die gute Nachricht: Der Faktor Gewicht und Körperfettanteil ist zum Glück ein Faktor, den Du sehr wohl beeinflussen kannst, auch wenn Deine körperliche Veranlagung  eine (untergeordnete) Rolle dabei spielt. Deine körperliche Veranlagung ist lediglich dafür verantwortlich, wie schnell – nicht aber ob – ihr Muskelmasse aufbaut.

Fazit

Mit diesem Artikel wollten wir Dir aufzeigen, inwieweit Dein Alter, Gewicht, Geschlecht, mögliche Erkrankungen und Veranlagung sich auf Deinen Stoffwechsel auswirken. Egal, welcher Stoffwechseltyp Du bist, Dein Metabolismus wird bis zum gewissen Maße immer mit durch Deine Veranlagung und Gene beeinflusst.  Dieses Wissen solltest Du allerdings nicht als Ausrede nutzen, sondern in Rahmen Deiner Möglichkeiten alles tun, um das volle Potenzial Deines Körpers auszunutzen!

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Stoffwechsel Veranlagung 3.00/5 aus 3 Stimmen
Kostenlosen Stoffwechsel-Kurs starten
Melde Dich hier an, um Teil unseres kostenlosen E-Mail-Kurses zu sein. Wir zeigen Dir in 3 Schritten, wie Du deinen Stoffwechsel ankurbeln kannst - exklusiv und nur für angemeldete Nutzer.*
*Wir geben Deine E-Mail-Adresse nicht weiter und schicken dir keinen Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.