Startseite » Abnehmen » Wie kann ich schnell abnehmen? – Unsere Top Abnehm-Tipps
Abnehmen

Wie kann ich schnell abnehmen? – Unsere Top Abnehm-Tipps

In letzter Zeit erreichen uns mehr und mehr Emails mit der Frage, wie jemand schnell viel abnehmen kann. Im Nachfolgenden haben wir dir wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt, wie du schnell und nachhaltig dein Idealgewicht erreichen kannst.

Wenn du die folgenden Abnehmtipps beherzigst und kontinuierlich umsetzen kannst, kommst du deinem Ziel zum Traumgewicht bereits einen großen Schritt näher und vermeidest dabei gleichzeitig den ungeliebten Jojo-Effekt. Gesund abnehmen mit Genuss und Spaß stehen dabei im Vordergrund und das ohne aufwendige Diäten. Nur wer sich wohl fühlt mit dem was er tut, wird auch schließlich Erfolg beim abnehmen haben.

1. Tipp: Schnell Abnehmen durch mehr Bewegung

wie kann ich schnell abnehmen - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

☓ Die Grundregel beim Abnehmen lautet:

Verbrenne mehr Kalorien, als du tagsüber zu dir nimmst.

Der Körper wird durch Bewegung und Sport angeregt Kalorien zur Energiegewinnung zu verbrennen. Wenn nun mehr Kalorien verbrannt werden als du in Form von Nahrung zu dir nimmst, greift dein Stoffwechsel auf die geheimen Fettreserven im Körper zurück, um die benötigte Energie freizusetzen. Insbesondere Ausdauersport regt den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung besonders gut an.
[quads id=”2”]

 

 

Ideal sind zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche, bei der gesamte Muskulatur und Herz-Kreislaufsystem beansprucht werden. Hierfür gilt: Je länger eine Trainingseinheit dauert, desto besser. Studien zeigen, dass der Fettstoffwechsel erst ab 40min Training so richtig in Fahrt kommt. Überfordert euch jedoch nicht gleich, sondern trainiert in der für euch richtigen Intensität und steigert euch von mal zu mal.

☓ Die Wunderwaffe Ausdauersport als Fettkiller

Je mehr du dich bewegst, desto mehr wird dein Stoffwechsel angeregt und desto schneller wirst du abnehmen und deine Traumfigur erreichen.

Daher eignen sich Ausdauersportarten, wie schwimmen, laufen, nordic walken und ähnliche besonders gut zum Fettverbrennen und stärken gleichzeitig eure Muskeln, Herz und Kreislauf.

☓ Mehr Bewegung im Alltag

Es lassen sich immer Möglichkeiten mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren, um Kreislauf und Körper in Schwung zu bringen. Nachfolgend haben wir euch ein paar kleine Ideen zur Umsetzung aufgelistet.

  • Benutze auf dem Weg zum nächsten Meeting lieber die Treppen als den Aufzug.
  • Oder lass bei schönen Wetter einmal das Auto und die öffentlichen Verkehrsmittel links liegen und schwing dich auf dein Fahrrad auf dem Weg zum Büro, zur Uni oder zur Schule.
  • Aktiv Pausen nutzen. Die letzten 10 Minuten einer 45-minütigen Mittagspausen können wunderbar für einen kurzen Spaziergang genutzt werden.
  • Spontan zu Hause einfach mal wieder die Musik aufdrehen und eine Runde aus vollem Herzen mittanzen.

Wenn Ihr erstmal angefangen habt mehr Sport und Bewegung in euren Alltag zu integrieren, werden euch sicher noch viele weitere Möglichkeit auffallen, wie Ihr eure tägliche Routinen mit mehr Bewegung erledigen könnt.

Stoffwechselkur Ablaufplan inkl. 84 Rezepten

Du willst abnehmen, entgiften oder dich entschlacken? Dann solltest du die 21 Tage Stoffwechselkur ausprobieren!

meinstoffwechselkur-ebook
  • Detailierte Beschreibung der Stoffwechselkur inkl. Ablaufplan
  • 84 leckere Stoffwechselkur Rezepte
  • Erfahrungsbericht und Tagebuch über die gesamte Diätphase inkl. Rezepte und Gewichtsveränderungen
  • FAQ, um typische Fehler während der Stoffwechselkur zu vermeiden.

Jetzt mehr erfahren

So wird die Kur garantiert zum Erfolg!

2. Tipp: Schnell Abnehmen durch eine gesunde Ernährung

gesunde ernaehrung zum schnellen abnehmen - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Unsere Ernährung hat einen enorm großen Einfluss, nicht nur auf unser Gewicht, sondern ebenfalls auf unsere Laune und Gemütszustand. Dabei gilt: Je gesünder du dich ernährst, umso fitter und energiegeladener wirst du dich fühlen! Das ganze wird oft begleitet von mehr Tatendrang, einem stärkeren Selbstbewusstsein und gute Laune die dich den ganzen Tag über begleiteten wird.

Wer seine Essgewohnheiten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung umstellt kann seine Mahlzeiten dennoch genießen, muss deswegen nicht gleich hungern.

Mit den richtigen Lebensmitteln und einen ausgewogenen Abnehmplan kannst du nicht nur den Stoffwechsel gezielt anregen, sondern auch deinem Körper dabei helfen zu entschlacken, zu entgiften und die Fettverbrennung ordentlich anzukurbeln.

Die Formel zum schnellen abnehmen –Verbrenne mehr Kalorien, als du tagsüber zu dir nimmst– funktioniert natürlich beidseitig. Zum einen kann also der Kalorienverbrauch durch Sport und Bewegung gesteigert werden und zum anderen kann die Kalorienaufnahme reduziert werden.

Unser Körper hat einen täglichen Kalorienbedarf (hier Bedarf berechnen), der durch die Aufnahme von Nahrung und unseren Fettreserven gedeckt wird.

Doch Vorsicht! Wer, in der Hoffnung noch schneller abzunehmen seine Kalorienaufnahme drastisch senkt und dies über einen zu langem Zeitraum geschieht, der setzt seinen Körper gefährlichen und unnötigen Risiken aus!

Das Geheimnis lautet: Nicht hungern, sondern eine dauerhafte Ernährungsumstellung auf gesunde und für den Körper gut verwertbare Lebensmittel führen zum Erfolg!

Für langfristigen Erfolg gilt es sich mindestens einmal bewusst mit seiner Ernährungsweise auseinander zu setzen, um sie dann gezielt anzupassen.

Nachfolgend haben wir dir einmal die wichtigsten Ernährungs-Tipps zusammen gestellt, die du sofort umsetzen kannst, um schnell abzunehmen.

I. Vermeide raffinierten Zucker

vermeide zucker beim abnehmen - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Der übermäßige Konsum von raffinierten Zucker ist einer der Hauptursachen für Fettleibigkeit in unserer Gesellschaft.

Darüber hinaus ist Zucker bekannt unsere Leistungsfähigkeit und Immunsystem stark negativ zu beeinflussen und führt bei dauerhaften, übermäßigen Konsum zu einem Mineralstoff- und Vitaminmangel.

Industrielle verarbeiteter Zucker (also raffinierter, weißer Zucker) enthält keinerlei Ballast- und Vitalstoffe mehr. Somit besteht Zucker nur noch aus Unmengen an unnötigen Kohlenhydraten, die zumeist direkt auf Hüfte und Bauch schlagen.

Jetzt magst du vielleicht sagen, ja aber ich esse viel zu gerne Süßigkeiten und kann nicht darauf verzichten. Was viele Menschen nicht wissen: Zucker ist wie eine Droge für unseren Körper, der abhängig davon wird!

Wenn du anfängst deinen Zuckerkonsum einzuschränken, wird dein Körper sich anfangs nur umso mehr nach dieser Köstlichkeit verzehren und du wirst wahrscheinlich die ersten Tage ständig das Verlangen und Lust auf etwas Süßes haben.

Aber keine Sorgen, dass sind ganz normalen Zucker-Entzugserscheinungen von unserem Körper. Sobald sich dein Organismus an die Umstellung gewöhnt hat wird der Drang nach etwas süßem weniger und bereits nach ein paar Tagen komplett verschwunden sein.

Geheimtipp: Jedes mal, wenn du den Drang nach etwas süßem verspürst, gönne dir stattdessen ein Stück Obst oder Gemüse, bis sich dein Körper schließlich an die Umstellung gewöhnt hat.

II. Trinke mehr Wasser

Vermeide nach Möglichkeit Softdrinks und mache Wasser oder ungesüßten Tee zum bevorzugtem Getränk deiner Wahl. Wasser hat einen sehr positiven Einfluss auf unseren Stoffwechsel, stärkt unser Immunsystem und belastet den Körper nicht mit unnötigen Mengen an Zucker.

III. Bevorzuge frisches Obst und Gemüse

Obst und Gemüse ist erfrischend, sättigend und vor allem kalorienarm!

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 4 Portionen Gemüsen (400g) und 2 Portionen Obst (200g) am Tag, um den täglichen Verbrauch an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen zu decken.

IV. Auf die richtige Kombination von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett kommt es an

  • Esse weniger Kohlenhydrate und vermeide Weizenprodukte (raffinierte Kohlenhydrate), da sie wie Zucker dem Körper wichtige Vitamine und Mineralstoffe entziehen und besonders schnell an unseren Fettpolstern ansetzen. Greife hier lieber einmal mehr zu Vollkornprodukten.
  • Esse mehr essentielle Fette. Fett wird als Hauptenergiequelle für unseren Körper gebraucht.
  • Schnell viel Abnehmen mit mehr Eiweiß. Die DGE empfiehlt eine Tagesmenge von 1g Eiweiß pro Kg Körpergewicht . Wer hart trainiert, dem wird empfohlen 1,5 – 2g pro Kg Körpergewicht zu sich zu nehmen. Bevorzugt dabei natürliche Eiweißquellen und keine Fertigprodukte! Variiert dabei über den Tag und Woche verteilt zwischen verschiedenen pflanzlichen und tierischen Eiweißlieferanten.

Für die optimale Zusammensetzung und die Aufstellung eines konkreten und individuell-angepassten Essensplan können wir dir das Buch “Abnehmen und dabei genießen” empfehlen.

Grundsätzlich gilt bei jeder Mahlzeit: Vermeide nach Möglichkeit Fertigprodukte!

3. Tipp: Wie kann ich schnell viel abnehmen – Die richtige Einstellung zählt!

vermeide stress beim abnehmen - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Vermeide Stress! Bei Stress schüttet der Körper vermehrt die Stresshormone Cortisol und Adrenalin aus, was zu einer erhöhten Belastung von Körper, Geist und Seele führt und sich unter anderem in Heißhungerattacken, Schlafstörungen, Rastlosigkeit und Nervosität bemerkbar machen kann.

Gerade wer schnell und vor allem viel abnehmen will sollte Wert auf ein gutes Stressmanagement, ein gesundes Maß an Entspannung und Erholung, sowie auf die richtige Motivation legen.

Anstatt dir ständig die Frage zu stellen – Wie kann ich schnell abnehmen – konzentriere dich auf deine Motivation und lerne den Prozess einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise zu genießen. Wer ein motivierendes Ziel vor Augen hat und Rücksicht auf seinen Stoffwechsel nimmt, der kommt definitiv schneller ans Ziel!

Am Ende gilt, wer sich ausreichend bewegt, Sport treibt und sich dazu noch gesund ernährt, der wird mit der Zeit ganz automatisch abnehmen!

Wer kennt es nicht: Eine Hochzeit oder ein anderer wichtiger Termin steht an und Du willst schnell ein paar Pfunde abnehmen, um gut auf den Fotos auszusehen.

Oder Du möchtest Dein Idealgewicht erreichen, hast aber keine Geduld, auf eine aufwändige Ernährungsumstellung oder anstrengende und langwierige Ernährungsprogramme.

Vermutlich haben die meisten Frauen und viele Männer sich schon einmal gefragt, wie sie den eigenen Gewichtsverlust beschleunigen können.

Und unzählige Diäten versprechen genau das: Schnelle Ergebnisse – am besten 5 bis 10 Kilos innerhalb von einer oder zwei Wochen.

Doch kann man so wirklich gesund und ohne Jojo-Effekt abnehmen?

Wir erklären Dir in diesem Artikel, mit welchen Tipps und Tricks, wie Du schnell abnehmen kannst – ganz ohne Diät-Tabletten oder Fettabsaugung.

Schnell abnehmen – aber wie?

schnell abnehmen aber wie - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Die Grundregel, um Gewicht zu verlieren, lautet:

Verbrenne mehr Kalorien als Du zu Dir nimmst.

Im Grunde ist Abnehmen also kaum mehr als einfache Mathematik.

Es ist demnach vorteilhaft, zu wissen, wie viele Kalorien Du in etwa pro Tag verbrennst. Deinen persönlichen Kalorienbedarf kannst Du auf dieser Seite berechnen.

philipp - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps
Tipp von Philipp Doetsch, Redakteur bei meinStoffwechsel.com:
“Es gilt: Je größer die Differenz zwischen dem Tagesbedarf (also den Kalorien die Dein Körper für alle wichtigen Körperfunktionen braucht und andererseits durch körperliche Betätigung wie z.B. Sport verbraucht) und den durch Nahrung zugeführten Kalorien ist, desto schneller nimmst Du ab!”

Nachstehend erklären wir Dir, wie Du die Differenz zwischen verbrauchten und aufgenommenen Kalorien weiter vergrößern kannst, um schnellstmöglich erfolgreich abzunehmen.

Unsere Top Abnehm-Tipps

Zur Übersicht haben wir Dir eine Liste mit den besten Tipps zusammengestellt, mit denen Du tatsächlich möglichst schnell Körperfett verlieren kannst.

  • 1. Bleibe vernünftig und halte Maß – Auch während der Diät musst Du noch Deinem Alltag nachgehen können!
  • 2. Halte Dich an einen klaren Diätplan!
  • 3. Treibe Sport!
  • 4. Spare leere Kalorien ein! (z.B. Softdrinks und Fast Food)
  • 5. Bevorzuge sättigende Lebensmittel! (z.B. Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte)
  • 6. Trinke Kaffee oder Tee!
  • 7. Achte auf ausreichend Schlaf!
  • 8. Vermeide Stress!
  • 9. Sei realistisch!

1. Bleibe vernünftig und halte Maß!

…denn auch während der Diät musst Du noch Deinem Alltag nachgehen können.

Ist Deine Kalorienzufuhr so gering, dass Du Dich auf der Arbeit oder in der Uni nicht mehr konzentrieren kannst, läuft etwas nicht richtig.

Der unmittelbare Effekt einer Nulldiät mag unschlagbar sein – eine Diät ohne Hungern lässt sie sich dafür aber länger durchziehen und setzt Deine Gesundheit nicht aufs Spiel.

Und: Auch eine schnelle Gewichtsabnahme braucht ihre Zeit.

Ist die Diät zu streng, hältst Du womöglich nicht länger als ein paar Tage durch und verlierst insgesamt weniger Gewicht.

Es ist also wichtig, auch wenn du schnell abnehmen willst, Maß zu halten und Deine Kalorienzufuhr nur soweit zu verringern, wie Du Dich fit fühlst und wie gewohnt Deinem Alltag nachgehen kannst.

2. Halte Dich an einen klaren Diätplan!

Gerade wenn Du kurzfristige Ergebnisse sehen willst, gibt es keinen Platz für “Cheat Days” oder das gelegentliche Stück Kuchen zu Omis Geburtstag.

Erstelle am besten im Vorhinein einen individuellen Abnehmplan!

So bist Du weniger geneigt, Dich spontanen Ernährungssünden hinzugeben.

Du solltest Dir zuvor am besten überlegen, welche Art der Ernährungsform du wählen möchtest.

Ob Low- oder High-Carb ist unwichtig – was am Ende zählt ist, dass Du weniger Kalorien zu Dir nimmst als Du verbrennst und das geht praktisch mit fast allen Diäten. Wir empfehlen gerne eine Stoffwechseldiät.

Wir haben Dir nachstehend einen Beispiel-Tagesplan für das schnelle Abnehmen zusammengestellt, der sowohl High- als auch Low-Carb Mahlzeiten beinhaltet:

Ernährungsplan und Rezepte für das schnelle Abnehmen

Ernaehrungsplan diaetplan schnell abnehmen - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Frühstück (290 kcal)
50 g Haferflocken
150 ml Magermilch
150 ml Wasser
50 g Heidelbeeren
5 g gehackte oder geraspelte Mandeln

Anleitung:

  • Die Haferflocken werden kurz mit Wasser und Milch aufgekocht, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Anschließend mit Heidelbeeren und Mandeln garnieren.
  • Du kannst Früchte und Nüsse je nach Geschmack variieren. Erdbeeren oder Kokosflocken eignen sich beispielsweise auch sehr gut.
  • Süßen kannst Du die den Haferbrei bei Bedarf mit natürlichen Süßungsmitteln wie z.B. Stevia.
  • Verzichte möglichst auf Zucker und Honig, den sie liefern einfache Kohlenhydrate, die schon kurz nach dem Essen wieder zu Heißhunger führen können.
Nährwerte:
Kohlenhydrate: 40,4 g (59 % der Kalorien)
Eiweiß: 13,2 g (19 % der Kalorien)
Fette: 7 g (22 % der Kalorien)

Wissenswert: Haferflocken eignen sich gut als Frühstück, denn sie halten lange satt. Grund sind die enthaltenen Ballaststoffe, die im Magen aufquellen.

Mittagessen (324 kcal)

Bunter Salat (z.B. mit):
1 mittelgroße Tomate
200 g Eisbergsalat
100 g Salatgurke
1 kleine Karotte
1 Packung Party-Garnelen (100 g)
5 g Sonnenblumenkerne
2 Teelöffel Olivenöl (10 ml)
2 Esslöffel Balsamicoessig (30 ml)
1 Teelöffel Senf (10 g)
Kräuter nach Belieben

Anleitung:

  • Das Gemüse waschen und zerkleinern, die Karotte raspeln und Tomate und Salatgurke würfeln und in eine Schüssel geben.
  • Garnelen und Sonnenblumenkerne hinzufügen.
  • Für das Dressing Olivenöl, Balsamico und Senf vermengen und über den Salat geben.
  • Wenn Du magst kannst Du gerne noch ein paar frische oder getrocknete Kräuter hinzufügen, um das Geschmackserlebnis abzurunden.
  • Bon appétit!
Nährwerte:
Kohlenhydrate: 24 g (36 % der Kalorien)
Eiweiß: 25,5 g (33 % der Kalorien)
Fette:12,7 g (33 % der Kalorien)

Abendessen (330 kcal)
1 Portion Hähnchenbrustfilet (150 g)
1 Zwiebel
1 Zucchini
50 ml Gemüsebrühe
Frischer Knoblauch oder Knoblauchpulver
2 Teelöffel Olivenöl (10 ml)
Salz, Pfeffer und Paprikapulver (edelsüß)
Kräuter nach Belieben

Anleitung:

  • Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  • Währenddessen das Hähnchenbrustfilet trockentupfen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • In einer Pfanne kurz mit 1 TL Olivenöl anbraten.
  • Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in einer Auflaufform verteilen.
  • Den Boden der Form dünn mit Brühe bedecken. Die Flüssigkeit sorgt im Backofen dafür, dass das Fleisch nicht trocken wird.
  • Das Filet darübergeben und für ca 15 Minuten backen.
  • Währenddessen die Zucchini würfeln und mit 1 TL Olivenöl und etwas Knoblauch anbraten.
  • Besonders gut schmeckt das Zucchini-Gemüse mit Kräutern wie gehacktem Thymian, Rosmarin, Oregano oder Basilikum.

Tipp: Das Beilagengemüse lässt sich gut variieren! Gerne kannst du z.B. auch Tomaten, Fenchel, Sellerie, Spargel oder Karotten oder eine Kombination zum Hähnchenfilet servieren.

Nährwerte:
Kohlenhydrate: 11 g (14 % der Kalorien)
Eiweiß: 40,7 g (51 % der Kalorien)
Fette:13,2 g (36 % der Kalorien)

Dieser Diätplan beinhaltet nur etwa 944 Kilokalorien pro Tag – weniger als halb so viel wie pro Tag für eine Frau empfohlen wird.

Es sollte Dir damit möglich sein, schneller als mit den meisten herkömmlichen Diäten abzunehmen.

Dieser Plan kann natürlich noch von Dir individualisiert werden. Es bietet sich beispielsweise an, Nachmittags einen kalorienarmen Snack, wie z.B. einen Apfel oder eine Banane, zu integrieren.

3. Treibe Sport!

sport fuer schnelles abnehmen - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Abnehmen ohne Sport ist möglich, mit Sport geht es jedoch um einiges schneller!

Insgesamt gilt: Je mehr Du Dich bewegst, desto mehr steigt Dein Kalorienverbrauch und desto schneller kannst Du Gewicht verlieren.

Ideal sind mindestens zwei Trainingseinheiten pro Woche, um einen merklichen Effekt auf deinen Energieverbrauch zu erzielen.

Kurzfristig gesehen verbrennt Ausdauersport am meisten Kalorien und bietet sich zum schnellen Abnehmen daher an.

Besonders Schwimmen bietet sich an, da es nicht nur viele Kalorien verbrennt, sondern außerdem auch die Gelenke schont. Prinzipiell eignen sich aber auch Laufen, Radfahren und alle anderen Cardio-Sportarten.

philipp - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Tipp von Philipp Doetsch, Redakteur bei meinStoffwechsel.com:
“Ausdauertraining sorgt dafür, dass der Körper auch nach Ende des Trainings noch weiter Fett verbrennt. Die Anzahl der Mitochondrien, die auch als “Kraftwerke” der Zellen gelten, steigen in den Muskelfasern bei stetiger Belastung, wie etwa beim Cardiotraining, an. Je mehr Mitochondrien dem Körper zur Verfügung stehen, desto besser kann er Fett verbrennen.

Es wird auch von einem “Nachbrenneffekt” gesprochen. ”

4. Spare leere Kalorien ein!

Verzichten solltest Du vor allem auf

  • Softdrinks,
  • Alkohol,
  • Süßigkeiten,
  • und Fast Food.

Diese vier sind das “Quartett der Ernährungssünden”.

Ernaehrungs suenden schnell abnehmen 1 - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Alle vier sind Kalorienbomben.

Darüber hinaus haben sie kaum positiven Einfluss auf unser Sättigungsgefühl und liefern keinen nennenswerten Nährwert, d.h. kaum Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Man spricht deshalb auch von ‘leeren’ Kalorien.

Versuche stattdessen Lebensmittel in Deinen Speiseplan einzubauen, die reich an Vitamin- und Mineralstoffen sind.

Am effektivsten ist es, auf alle Produkte mit raffiniertem Haushaltszucker zu verzichten!

Nicht nur ist er schlecht für unsere Gesundheit, er lässt den Insulin auch besonders schnell ansteigen. Das sorgt dafür, dass unser Blutzuckerspiegel schon kurze Zeit nach der letzten Mahlzeit rasant abfällt und wir Heißhunger bekommen.

Zucker ist ein Energielieferant, der quasi frei von Vitaminen ist. Der menschliche Körper ist in keiner Weise auf ihn angewiesen.

Eine zuckerfreie Ernährung bedeutet daher keinerlei gesundheitliches Risiko und bietet den besten Ansatz, unnötige Kalorien einzusparen.

 

Ähnlich verhält es sich mit Alkohol.

Zumindest vorübergehend solltest Du deshalb auf alkoholische Getränke verzichten, denn auch Wein, Bier und Co. enthalten viele Kalorien, die für Deinen Körper keinen Mehrwert liefern.

Eine dänische Studie hat außerdem herausgefunden, dass Alkohol nicht nur nicht sättigt, er hat vielmehr sogar einen negativen Effekt auf das Sättigungsgefühl.

Also: Wer alkoholische Getränke konsumiert, bekommt schneller Heißhunger.

5. Bevorzuge sättigende Lebensmittel!

Sättigende Lebensmittel sind z.B. ballaststoffreiche Nahrungsmittel. Diese Nahrungsmittel helfen Dir, Dich schneller und länger satt zu fühlen.

Gute Ballaststoff-Lieferanten sind z.B.:

  • Hülsenfrüchte (z.B. Erbsen, Bohnen, Linsen),
  • Nüsse und Kerne,
  • Vollkornprodukte (z.B aus Roggen, Dinkel, Gerste),
  • Obst und Gemüse.

Da Gemüse durch seine Ballaststoffe zwar satt macht und gleichzeitig aber auch kaum Kalorien hat, solltest du Gemüse zu Deinem Hauptnahrungsmittel machen!

Sie liefern darüber hinaus wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Zu den kalorienärmsten Sorten gehören u.a.:
(alle Werte pro 100 g)

  • Salatgurken (15 kcal)
  • grüne Salate (13 – 18 kcal)
  • Sellerie (18 kcal)
  • Spargel (18 kcal)
  • Tomaten (17 kcal)
  • Chinakohl (13 kcal)
  • Zucchini (20 kcal)

Studien haben außerdem gezeigt, dass auch eiweißreiche Kost das Sättigungsgefühl positiv beeinflusst.

Es lohnt sich also, Lebensmittel mit hohem Eiweißanteil in Deine Mahlzeiten zu integrieren!

Tipp: Hülsenfrüchte haben hier einen Doppeleffekt, denn sie sind nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern enthalten auch verhältnismäßig viel Protein.

Weitere natürliche Appetitzügler findest Du hier.

6. Trinke Kaffee oder Tee!

Flüssigkeit an sich ist bereits eine Appetitbremse – deswegen ist es gerade während einer Diät sehr wichtig, viel zu trinken.

Wer viel trinkt, isst automatisch weniger.

Deshalb bietet es sich an, vor den Mahlzeiten ein großes Glas Wasser zu trinken. Du wirst merken, dass Du dich früher satt fühlst.

Darüber hinaus können koffeinhaltige Getränke Dir zusätzlich helfen, Dein Hungergefühl im Zaum zu halten.

Ungezuckerter Kaffee sowie grüner und schwarzer Tee sind gute Optionen.

Auch gibt es eine Reihe an Tees, die seit langer Zeit zum Abnehmen verwendet werden und denen nachgesagt wird, dass sie den Appetit unterdrücken.

Insbesondere Mate-Tee gilt als Appetitzügler und Fatburner.

Es hemmt nicht nur den Appetit, er regt darüber hinaus auch den Stoffwechsel an.

Wegen ihrer ätherischen Öle zählen gerade Pfefferminz– und Ingwer-Tee zu den appetithemmenden Klassikern unter den Abnehm-Tees.

Alle genannten Getränke haben gemein, dass sie praktisch keine Kalorien haben und aus Diät-technischer Hinsicht ohne Vorbehalt und uneingeschränkt von Dir konsumiert werden können!

philipp - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps
Tipp von Philipp Doetsch, Redakteur bei meinStoffwechsel.com:
“Wer lieber auf Kaffee oder Tee verzichtet, für den eignet sich morgens am besten ein Glas Zitronenwasser! Das füllt nicht nur den Magen, die Zitronensäure regt außerdem die Verdauung an und wirkt leicht entwässernd und hilft Dir damit, Deinen Körper zu entschlacken! “

7. Achte auf ausreichend Schlaf!

Es ist erwiesen, dass Schlafmangel zu Übergewicht führen kann.

Grund dafür ist vor allem ein vermehrter Ausstoß des Hormons Ghrelin, das den Appetit steigert.

Wer also genug Schlaf bekommt, hat bessere Chancen, schnell schlank zu werden und zu bleiben.

Um einen guten Schlaf zu garantieren, lohnt es sich, auf regelmäßige Schlafgewohnheiten zu achten. Wer auch am Wochenende seinen gewohnten Schlafrhythmus nicht unterbricht, hat bessere Chancen, durchzuschlafen und sich langfristig ausgeglichener zu fühlen.

8. Vermeide Stress!

Oft leichter gesagt als getan, handelt es sich hierbei um einen essenziellen Faktor für das Abnehmen.

Wer gestresst, unausgeglichen und nervös ist, schüttet Stresshormone aus.

Diese wiederum können in Heißhunger-Attacken resultieren.

Es bietet sich deshalb an, nicht nur auf genügend Schlaf zu achten, sondern darüber hinaus auch Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Yoga, Qigong und Tai-Chi auszuprobieren.

Sinnvoll, um Stress abzubauen, sind auch Atemübungen.

Diese zwei einfachen Atemübungen kannst Du ganz einfach wie folgt zuhause durchführen:

Anleitung für Atemübung 1

  • Nimm, während du langsam einatmest, die Arme ausgestreckt nach vorne.
  • Halte die Spannung kurz in dieser position.
  • Lass die Arme beim Ausatmen langsam wieder heruntergleiten.
  • Wiederhole diese Übung beliebig oft.

Anleitung für Atemübung 2

    • Stelle dich mit schulterbreit aufgestellten Beinen hin.

Lege die Handflächen aneinander und strecke die Arme so beim einatmen hoch. Der Oberkörper darf sich dabei ein wenig nach hinten biegen.

  • Atme hörbar aus und lasse die Hände nach unten bis durch die Beine fallen. Dabei lösen sich die Handflächen voneinander.
  • Wiederhole diese Übung beliebig oft.

 

9. Sei realistisch!

schnell abnehmen zeit2 - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut – und so braucht selbst schnelles Abnehmen seine Zeit.

Willst Du spürbare und dauerhafte Ergebnisse erzielen, wirst Du mehr als nur ein oder zwei Wochen Zeit investieren müssen.

Erwarte also nicht mehr von Deinem Körper, als er bewerkstelligen kann.

Wenn Du geduldig und beharrlich bleibst, wirst Du früher oder später die Ergebnisse sehen, die Du Dir erhoffst!

Wissenswert: All diese Tipps eigenen sich auch ausgezeichnet auch für eine langfristig gesündere Lebensweise und sind nicht nur für schnelles Abnehmen geeignet!

Um weniger Energie aufzunehmen, gibt es viele Mittel und Wege. Wir haben Dir hier Möglichkeiten vorgestellt, wie du über den Tag Kalorien einsparen kannst.

Womöglich lohnt es sich für Dich aber auch, andere Alternativen, wie Intervallfasten oder Heilfasten, mit denen du einen Kalorienbedarf stark einschränken kannst, in Erwägung zu ziehen.

“In einer Woche 5 Kilo abnehmen” – Der Mythos der Blitz-Diät

Viele Blitz- und Crash-Diäten versprechen bis zu 5 Kilo Gewichtsverlust pro Woche.

Fakt ist jedoch: Eine durchschnittliche Frau verbraucht 2000 kcal am Tag, das sind circa 14.000 kcal in der Woche.

Auch wenn sie in dieser Zeit komplett auf Nahrung verzichten würde, könnte sie mit diesem Kaloriendefizit nur etwa zwei Kilogramm Körperfett verlieren (ein Kilo Fett entsprechen umgerechnet etwa 3500 kcal).

  • ca. 14.000 Kalorien verbraucht eine Frau pro Woche
  • 7000 Kalorien sind 1 Kilogramm Fett
  • Das bedeutet: Wenn diese Frau eine Woche keine Kalorien zu sich nimmt, nimmt Sie maximal 2 Kilo ab

Rein praktisch ist es für die durchschnittliche Frau daher nicht möglich, pro Woche 5 kg Körperfett zu verbrennen.

Warum nehmen manche Menschen trotzdem mehr als 2 kg pro Woche ab?

Du kennst vielleicht sogar selbst jemanden, der erfolgreich mehr als 2 Kilo pro Woche abgenommen hat?

Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben:

  1. Der persönliche Kalorienbedarf betrug von vornherein mehr als 2000 kcal. Männer verbrennen prinzipiell mehr Kalorien als Frauen (durchschnittlich ca. 2500 kcal) und können demnach auch schneller Gewicht verlieren. Ebenso haben besonders schwere und große Menschen per se einen gesteigerten Bedarf an kcal.
  2. Der Kalorienbedarf wurde durch vermehrte Bewegung gesteigert. Jemand der regelmäßig Sport betreibt, verbraucht auch mehr kcal und kann demnach schneller Fett verbrennen.
  3. Der Körper hat nicht nur Fett, sondern auch größere Mengen an Wasser verloren. Dieser Grund ist der wahrscheinlichste bei einer Person, die in kurzer Zeit eine große Menge an Gewicht verloren hat.

Wassereinlagerungen oder ‘water-weight’ – Der Traum vom schnellen Gewichtsverlust

Wir alle haben schon einmal gehört, dass unser Körper zu einem großen Anteil aus Wasser besteht. Für gewöhnlich merken wir nicht viel davon.

Der Wasseranteil im menschlichen Körper ist jedoch nicht immer gleich.

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, warum wir, auch wenn wir gesund sind, vermehrt Wasser im Gewebe ansammeln.

Dazu führen unter anderem:

  • eine erhöhte Natriumaufnahme – also: viel Salz
  • Dehydrierung – also: zu wenig Flüssigkeit
  • Hormonschwankungen

Schnell abnehmen und wassereinlagerungen verlieren - Wie kann ich schnell abnehmen? - Unsere Top Abnehm-Tipps

Viele Frauen bemerken so auch, dass sie während ihrer Periode mehr auf die Wage bringen.

Das ist völlig normal und bedeutet keinesfalls, dass diese Frauen über Nacht tatsächlich zugenommen haben. Spätestens ein paar Tage später scheidet der Körper das Wasser auf natürliche Weise wieder aus.

Water-weight’, wie es im Englischen oft genannt wird, ist oft auch dafür verantwortlich, dass Du zu Beginn einer Diät mehr Gewicht verlierst als im weiteren Verlauf.

Wissenswert: Gerade wenn Du Deine Ernährung auf Low-Carb umgestellt hast, scheidet Dein Körper vermehrt Wasser aus und es sieht aus, als ob Du in rasender Geschwindigkeit schlanker wirst.

Irgendwann hat der Körper sich aber auf die Umstellung eingestellt und das rasante Abnehm-Tempo lässt nach.

Aus diesem Grund sind Low- und High-Carb-Diäten auf lange Sicht ähnlich effektiv, auch wenn der unmittelbare Effekt auf die Wage bei Atkins und Co. zunächst größer zu sein scheint.

Tatsache ist: Auch verlorenes Wasser lässt einen Menschen schlanker aussehen.

Der Körper kann jedoch jederzeit erneut Wasser ansetzen und die verlorenen Kilos sind am nächsten Tag wieder auf der Wage – wie auch auf den Fotos – zu sehen.

Wenn Du allerdings schlichtweg kurzfristig ein wenig weniger wiegen möchtest, können ein Verzicht auf salziges Essen und eine vermehrte Flüssigkeitszufuhr helfen, Wasser aus dem Gewebe zu schwemmen.

Auf lange Sicht werden diese Maßnahmen eine dauerhafte Gewichtsreduktion jedoch nicht ersetzen.

Helfen Stoffwechseltabletten wirklich beim Abnehmen?

Auf dem Markt der Gewichtsreduktionsmittel gibt es diverse Präparate, die darauf abzielen, den Stoffwechsel positiv zu beeinflussen. So gibt es zum Beispiel die sogenannte Stoffwechselkur mit HCG. Bei dieser Methode kommt das humane Choriongonadotropin (HCG), ein Hormon, das in der Schwangerschaft zum Schutze einer bestehenden Schwangerschaft produziert wird. Durch medizinische Untersuchungen konnte belegt werden, dass dieses HCG tatsächlich zu einer schnelleren Gewichtsabnahme führt, vorausgesetzt, man hält sich an die strenge Vorgabe, täglich nicht mehr als 500 Kalorien zu sich zu nehmen.

Aber es gibt auch andere Präparate im Handel zu kaufen, die unter dem Namen: Stoffwechseltabletten zur Gewichtsabnahme zusammengefasst werden. Bei diesen Tabletten handelt es sich streng genommen um Nahrungsergänzungsmittel, die auf keinen Fall so verstanden werden sollten, dass nur die Einnahme dazu führt, dass der Körper sich verändert. Eine begleitende Ernährungsumstellung ist dringend zu empfehlen, wenn man Ergebnisse sehen will.
Die Stoffwechseltabletten fallen unter die Kategorie der Abnehm-Präparate, die auch als Fatburner-Tabletten, Appetitzügler und Kohlenhydratblocker fallen. Sie sollen die Verdauung beschleunigen und so auch den Stoffwechsel anregen.

Was ist aber mit Frauen nach der Schwangerschaft? Dürfen sie abnehmen? Oder kann man sogar Abnehmen durchs Stillen? Grundsätzlich gilt, dass man nach der Geburt keine Diäten starten sollte. Der Grund ist einfach und logisch: Durch Schwangerschaft und Geburt ist der Körper sowieso geschwächt und braucht eher ein Aufbau- als ein Einschränkungsprogramm. Die Kraftreserven müssen erst einmal wieder aufgebaut werden. Dazu kommen die nun täglichen Anforderungen des Alltags mit Schlafmangel und Stillen. Wer dann noch eine Diät – also eine Limitierung von Nahrung in irgendeiner Weise- macht, der muss sich nicht wundern, wenn dann die letzte Kraft schwindet. Und noch eine ganz ernste Warnung: Jede Gewichtabnahme setzt Giftstoffe im Körper frei, die im Fett gebunden waren. Diese Gifte gelangen dann auch in die Milch, die das Baby gesund ernähren soll.

Es gibt in diesem Zusammenhang aber eine ganz gute Nachricht: Das natürliche Stillen verbraucht zusätzliche Kalorien. Stolze 400-500 Kalorien zusätzlich verbraucht der Körper alleine durchs Stillen. Und das bedeutet dann: Wer sich genau so weiter ernährt wie in der Schwangerschaft, der wird schon durch das Stillen alleine ein wenig abnehmen. Wer sich also gesund und vielseitig ernährt, ohne plötzlich “für zwei” essen zu wollen, dürfte vom Stillen profitieren und ein wenig überschüssiges Fett abbauen.

Fazit: Wie kann man möglichst schnell viel abnehmen?

Wie Du siehst gibt es eine ganze Reihe nützlicher Tipps, um schnell viel Gewicht zu verlieren.

Im Vordergrund steht, dass Du sinnvoll Kalorien einsparst und versuchst Deinen Energieverbrauch zu steigern!

Setze dabei auf einen geregelten Diätplan, sehr viel Gemüse, Sport und gezielte Entspannung!

Wenn Du unsere Anleitung beherzigst, steht Deiner Traumfigur nichts mehr im Weg!

Praktisch all unsere Tipps sind kostenlos oder mit wenig Kostenaufwand umzusetzen und werden Dir helfen, in kurzer Zeit abzunehmen.

Wichtig ist, dass Du Dir realistische Ziele setzt!

Sei es am Bauch, am Po oder an den Beinen – gleichzeitig schnell und gesund abzunehmen ist in der Praxis eine Herausforderung.

Ohne Diät ist es praktisch nicht möglich, in kurzer Zeit maßgeblich das eigene Gewicht zu reduzieren.

Wer sehr schnell mit einer solchen Crash-Diät Kilos verlieren möchte, setzt sich immer dem Risiko eines Jo-Jo-Effekts aus.

Wenn Du wirklich gesund abnehmen willst, musst Du deshalb mehr Zeit einplanen und eine langfristige Ernährungsumstellung anstreben.

Rate this post

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Folge Uns

meinStoffwechsel.com ist bekannt aus vielen Medien

Über Uns

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillipp Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt, das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Anna Rosengarten ist unsere Stoffwechsel-Expertin. Vor 10 Jahren hat Sie ihre Ausbildung zur Diätassistent abgeschlossen. Seitdem betreut Sie Menschen die sich gesund ernähren möchten, erstellt individuelle Ernährungspläne und Therapiekonzepte.