Die Stoffwechseldiät – Tipps, Rezepte und Ernährungspläne


Schnell abnehmen – das ist das Versprechen der Stoffwechseldiät.

10 kg in 14 Tagen sollen möglich sein, wenn man die Ernährungspläne befolgt.

Die Theorie lautet, dass die Diät den Stoffwechsel anregt und dass dieser Effekt auch nach Ende der Diät weiter anhält, sodass ein Jo-Jo-Effekt umgangen wird.

Doch wie genau läuft die Diät ab?

In diesem Artikel findest Du eine genaue Anleitung für die Durchführung der Stoffwechsel-Diät inklusive eines Diätplans.

Wir von meinStoffwechsel.com erklären Dir außerdem, was die Vor- und Nachteile des Ernährungskonzepts sind und ob es tatsächlich möglich ist, damit gesund abzunehmen.


Was ist die Stoffwechseldiät?

Abnehmen Erfahrungen mit Stoffwechsel-diät

Das Ernährungsprogramm versucht den Stoffwechsel gezielt dazu zu nutzen, Kilos zu verlieren.

Die Hypothese der Anhänger lautet, dass wir heute deutlich zu viele Kohlenhydrate konsumieren.

Einerseits resultiert das darin, dass unser Blutzuckerspiegel stark schwankt und es zu Heißhunger kommt.

Andererseits sorgt das Hormon Insulin dafür, dass die Zellen ständig mit Zucker versorgt werden und unser Körper nicht mehr darauf angewiesen ist, auf Fettreserven zurückzugreifen.

Um dem entgegenzuwirken, sieht die Stoffwechsel-Diät eine eiweißreicher Ernährung und eine starke Reduktion des Kohlenhydrat-Konsums vor.

Es handelt sich also um eine Form der Low-Carb-Diät.

Die Stoffwechseldiät ist bislang nur für Fleischesser geeignet, da bisher keine vegetarische Variante existiert.

Die Vor- und Nachteile der Stoffwechseldiät

Vorteile Nachteile
  • Die Low-Carb-Ernährung garantiert Abnehmerfolge.
  • Der Ernährungsplan hilft Deinem Stoffwechsel, den Körper zu entschlacken und zu entgiften
  • Die Diät empfiehlt den Verzehr hoher Mengen an Eiweiß. Längerfristig können diese Eiweißmengen jedoch zu Stoffwechselstörungen führen.
  • Die strengen Regeln erfordern ein hohes Maß an Disziplin und Durchhaltevermögen.
  • Das magere Frühstück kann zu Heißhungerattacken führen und versorgt Deinen Körper mit nur wenig Energie für den Start in den Tag.
  • Wo kann man die Stoffwechseldiät kaufen?

    Bisher gibt es unseres Wissens nur einen Anbieter, welcher ein Paket mit Nahrungsergänzungsmitteln für diese spezielle Diät anbietet. Dieses Paket beinhaltet die folgenden Komponenten:

    • Omega-3 Kapseln aus Fischöl
    • Traubenkernextrakt / OPC
    • Organischen Schwefel / MSM

    Wer etwas über die einzelnen Wirkstoffe nachlesen möchte, der kann sich über folgende Links informieren:

    Diese Nahrungsergänzungsmittel sind auch fester Bestandteil der klassischen Stoffwechselkur.

    stoffwechseldiät nährstoffpaket

    Sind diese Nahrungsergänzungsmittel unbedingt notwendig? Wir glauben, dass diese nicht entscheidend für den Erfolg der Diät sind. Wichtiger ist, das man diszipliniert und gesund isst (siehe den Ernährungsplan weiter unten). Wer allerdings Mangelernährung vorbeugen möchte oder vielleicht die letzten 10% Erfolg aus der Diät herausholen möchte, der kann dem Paket eine Chance geben.

    Die Regeln des Ernährungsplans

    Konkret bedeutet die Stoffwechsel-Diät vor allem:

    • viel Fleisch und Fisch
    • viel Gemüse und Obst
    • wenig Salz
    • wenig Öl und Fette
    • kein Zucker
    • kein Alkohol

    Das Grund-prinzip der Stoffwechsel-diät

    Da die Diät zunächst nur auf 14 Tage ausgelegt ist, sind auch kleinere Ernährungssünden während der Diät nicht erlaubt.

    Alkohol und Zucker sind gänzlich zu vermeiden und Du solltest sehr vorsichtig mit Salz und Fetten umgehen.

    Als Getränke lässt die Stoffwechsel-Diät lediglich Wasser, schwarzen Kaffee und Tee zu.

    Unser Stoffwechseldiät-Wochenplan für Dich

    Im Folgenden beschreiben wir, wie ein Wochenplan nach der Ernährungsweise der Stoffwechseldiät aussieht.

    Bereits in 7 Tagen, so die Theorie, solltest Du damit merklich abnehmen.

    Tag 1

    Frühstück: Kaffee schwarz (ohne Milch und Zucker), nach Belieben viel
    Mittagessen: Spinat (am besten ungesalzen) oder grüner Salat (gerne mit etwas salzarmen Dressing) und 2 gekochte Eier
    Abendessen: 150 g unpaniertes Fleisch (mageres Rind oder Geflügel), dazu 150 g in etwas Flüssigkeit gedünstete Möhren

    Tag 2

    Frühstück: Kaffee schwarz (ohne Milch und Zucker); ein Brötchen ohne Belag
    Mittagessen: 100 g mageres Fleisch, 150 g Spinat oder grüner Salat und 1 Portion Obst (z.B. 1 Apfel oder 150 g Beeren)
    Abendessen: 150 g Hähnchenbrustfilet, dazu 150 g grünes Gemüse (z.B. Brokkoli, Sellerie oder Fenchel), ebenfalls gedünstet

    Tag 3

    Frühstück: Kaffee schwarz (ohne Milch und Zucker); ein Brötchen ohne Belag
    Mittagessen: Grüner Salat oder Spinat mit 2 gekochten Eiern
    Abendessen: 150 g mageres Rindfleisch und 150 g Gemüse nach Wahl

    Tag 4

    Frühstück: Kaffee schwarz (ohne Milch und Zucker); ein Brötchen ohne Belag
    Mittagessen: 1 gekochtes Ei, 2 mittelgroße Tomaten und 1 Scheibe Käse
    Abendessen: 1 Portion Obst und 250 g Naturjoghurt (ohne Zucker)

    Tag 5

    Frühstück: Kaffee schwarz (ohne Milch und Zucker); ein Brötchen ohne Belag
    Mittagessen: 100 g Fisch, z. B. Lachs oder Thunfisch (nicht in Öl eingelegt) und grüner Salat oder Spinat
    Abendessen: 150 g mageres Fleisch und grüner Salat

    Tag 6

    Frühstück: Kaffee schwarz (ohne Milch und Zucker); ein Brötchen ohne Belag
    Mittagessen: 1 mittelgroßes Steak und 150 g grüner Salat mit ein wenig fettreduziertem Dressing
    Abendessen: 2 gekochte Eier und 200 g Gemüse Deiner Wahl.

    Tag 7

    Frühstück: Ungesüßter Tee mit Zitrone.
    Mittagessen: 100 g Fleisch nach Wahl und 200 g Grüner Salat oder Spinat.
    Abendessen: Heute Abend kannst Du essen was Du möchtest!

    Das Programm ist für gewöhnlich auf zwei Wochen ausgelegt und beginnt nach einer Woche von vorne. Bei Bedarf kann es auch auf drei oder vier Wochen verlängert werden.

    Rezepte für die Stoffwechseldiät

    Da die Menge der zur Verfügung stehenden Lebensmittel gering ist, nur wenig Fette und Kohlenhydrate aufgenommen werden dürfen, sind die Kombinationsmöglichkeiten für Mahlzeiten eher begrenzt.

    Die Ernährungsweise ähnelt in weiten Teilen jener der Stoffwechselkur, sodass gerade für Mittag- und Abendessen viel Inspiration aus diesen Rezepten genommen werden kann.

    Auch wenn Du mit Salz möglichst sparsam sein solltest, kannst Du Fleisch und Fisch nach Belieben mit Kräutern würzen, um dem Ganzen etwas Abwechslung zu geben.

    Die folgende Tabelle zeigt Dir anschaulich, welche Kräuter-Kombinationen sich am besten eignen:

    Rotes Fleisch Geflügel Fisch
    • Majoran
    • Oregano
    • Petersilie
    • Schnittlauch
    • Thymian
    • Fenchel
    • Majoran
    • Petersilie
    • Rosmarin
    • Salbei
    • Thymian
    • Basilikum
    • Bohnenkraut
    • Dill
    • Kerbel
    • Koriander
    • Zitronenmelisse

    Hier einige konkrete Rezept-Vorschläge für Mittag- oder Abendessen während der Stoffwechseldiät:

    Tomaten-Käse-Omelette

    Stoffwechsel-diät Rezepte Tomaten omelette

    Zutaten:
    2 Eier
    2 mittelgroße Tomaten
    1 Scheibe Käse
    etwas Basilikum

    1. Die Eier mit etwas Pfeffer verrühren.
    2. Eine Tomate in kleine Stücke und den Käse klein schneiden. Beide zur Eimasse geben und umrühren. Die andere Tomate in Scheiben schneiden und später zu dem Omelette reichen.
    3. Etwas Sprudelwasser in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
    4. Die Eimasse hinzugeben und wie einen Pfannkuchen von beiden Seiten braten.
    5. Wenn das Omelette goldbraun ist auf einem Teller mit etwas Basilikum anrichten!
    6. Wichtig ist, dass das Omelette höchstens leicht gesalzen werden darf.

    Pilz-Gemüse als Beilage

    Zutaten:
    100 g Zucchini
    70 g Brokkoli
    70 g Blumenkohl
    70 g Pilze nach Wahl
    Kreuzkümmel (gemahlen)
    Kurkuma
    Petersilie

    1. Das Gemüse kleinschneiden und mit Kreuzkümmel und Kurkuma würzen. Je nach Geschmack kannst Du mehr oder weniger davon verwenden.
    2. Das Gemüse in einer heißen Pfanne mit etwas Wasser bissfest dünsten.
    3. Zum Schluss Petersilie hinzugeben.
    Tipp: Wenn Du einen Dampfgarer hast, bietet es sich an, das Gemüse schonend zu dämpfen und anschließend erst zu würzen!

    Mariniertes Geflügel mit Paprika und Porree

    Rosmarin Geflügel Rezepte für Stoffwelchsel-diät

    Zutaten:
    150 g Geflügelfilet
    100 g Porree
    1/2 rote Paprika
    Sojasauce
    Tomatensaft
    Paprika-Gewürz (edelsüß)
    Rosmarin

    1. Das Fleisch in einer Marinade aus Sojasauce, Tomatensaft, Paprika-Gewürz und Rosmarin für mindestens 1 Stunde einlegen.
    2. Paprika und Porree klein schneiden.
    3. Das Fleisch abtropfen und mit etwas Mineralwasser in einer heißen Pfanne von beiden 2 Minuten lang braten.
    4. Das Gemüse in einer Pfanne mit etwas Wasser 5 Minuten lang braten. Es sollte noch bissfest sein.
    5. Gemüse und Fleisch auf einem Teller anrichten, mit Kräutern garnieren und leicht (!) salzen und pfeffern.
    Tipp: Alternativ kannst Du auch eine Marinade aus Zitronensaft, Currypulver und Thymian verwenden. Je nach Geschmack ist es möglich, das Ganze mit ein wenig Stevia zu süßen.

    Risiken: Erfahrungen zeigen, dass die Diät nicht immer hält, was sie verspricht

    • Die strengen Regeln erfordern ein hohes Maß an Disziplin und Durchhaltevermögen.
    • Es sind keine Zwischenmahlzeiten und teilweise auch keine richtigen Hauptmahlzeiten vorgesehen. Das kann zu Heißhunger-Attacken und einem allgemeinen Schwächegefühl führen.
    • Wegen der geringen Kalorienmenge besteht die Gefahr eines Jojo-Effekts.
    • Der Ernährungsplan ist sehr einseitig. Wird die Diät deutlich länger als zwei Wochen durchgeführt, kann es zu Vitamin- und Mineralstoffmangel kommen. Vor allem gesunde Fette sollten auf Dauer nicht aus dem Ernährungsplan gestrichen werden!

    Auch individuelle Erfahrungen zeigen, dass man einerseits mit dieser Diät zwar erfolgreich ein paar Kilos abnehmen kann, das Gewicht, wie bei jeder anderen Diät mit ähnlich geringer Kalorienzufuhr, jedoch auch schnell wiederkehren kann.

    Die Unterschiede zur Stoffwechselkur und zur Hormon-Kur mit Globuli

    Neben der Stoffwechseldiät hast Du vielleicht auch schon einmal von der Stoffwechselkur oder der HCG-Kur gehört. Alle drei Ernährungsprogramme werden oft als Synonyme verwendet.

    Und tatsächlich überschneiden sich die Konzepte in vielerlei Hinsicht.

    Die Stoffwechselkur – Das 21 Tage-Programm

    Die Stoffwechselkur ist ein Programm, dass auf 21-Tage festgelegt ist.

    Dabei werden dem Körper gezielt Mineral- und Vitalstoffe zugesetzt, die den Stoffwechsel bei der Arbeit unterstützen sollen.

    Viele Anbieter haben den Trend erkannt und bieten solche ‘Kuren’ online zu recht hohen Preisen an.

    Die Stoffwechseldiät wird hingegen wird für mindestens 14 Tage durchgeführt, kann aber auch beliebig verlängert werden und sieht prinzipiell keine Nahrungsergänzungsmittel vor.

    „Humanes Choriongonadotropin“- Mit Globuli zum Abnehm-Erfolg?

    HCG-Diät Globuli homöopathie

    Die HCG-Kur bzw. HCG-Diät heißt so, weil sie auf der Einnahme des Schwangerschaftshormons Humanes Chloriongonadotropin basiert.

    HCG wird entweder gespritzt oder in Form von Tropfen bzw. Globulis verabreicht.

    Es wird davon ausgegangen, dass das Hormon in der Schwangerschaft auf ganz natürliche Art und Weise dafür sorgt, dass der Körper in Zeiten von Mangelernährung Energie aus seinen Fettreserven zieht.

    Von der deutschen Gesundheitsbehörde ist HCG zum Zwecke der Gewichtsabnahme nicht zugelassen und ohne ärztliches Rezept nicht erhältlich.

    Globuli fallen als homöopathisches Mittel nicht unter diese Vorschrift.

    Die Konzentration des Hormons ist darin allerdings so gering, dass die tatsächliche Wirkung infrage zu stellen ist.

    Ob Globuli oder nicht – die Wirksamkeit der HCG-Diät wurde bisher nicht wissenschaftlich belegt .

    Da nur 500 Kilokalorien pro Tag vorgesehen sind, kann aber davon ausgegangen werden, dass die Teilnehmer auch ohne die Zugabe des Hormons Gewicht verlieren würden.

    Fazit

    Die Stoffwechsel-Diät gehört aufgrund der geringen Kalorienzufuhr zu den Crash-Diäten, die üblicherweise mit gewissen Risiken einhergehen.

    Das Prinzip, auf low-carb und eiweißreiche Lebensmittel zu setzen, um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, hat sich in der Vergangenheit bereits bewährt und kann prinzipiell einen positiven Effekt auf das Abnehm-Erlebnis haben.

    Dass diese Diät jedoch mehr als andere den Stoffwechsel anregt und einen Jo-Jo-Effekt verhindert, ist wissenschaftlich nicht belegt und scheint angesichts der Fakten eher unwahrscheinlich.

    Wenn Du die Grundgedanken der Diät allerdings befolgst und Dich an weniger einseitigen Low-Carb-Diäten orientierst, kannst Du womöglich wirklich etwas Gutes für Deinen Stoffwechsel tun. Gleichzeitig kannst Du so Fettreserven abbauen und ein paar Kilos am Bauch, den Beinen oder am Po abnehmen.

    Unsere Buch-Empfehlungen zum Thema Stoffwechsel-Diät

    Falls Du mehr über das Thema “Stoffwechsel-Diät” erfahren möchtest, empfehlen wir Dir folgendes Buch:

    Abnehmen mit der Stoffwechseldiät

    Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
    Die Stoffwechseldiät – Tipps, Rezepte und Ernährungspläne
    Diesen Artikel bewerten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.